Grundschule Meckelsen

Großes Weihnachtssingen zum Abschluss des Jahres

Zu einem besonders schönen Weihnachtssingen trafen wir uns am vorletzten Tag vor den Weihnachtsferien. Schon Wochen im Voraus hatten sich Kinder und Lehrerinnen überlegt, ob sie ein Gedicht, ein Musikstück oder ein Theaterstück einüben und darbieten wollten. Oft war deshalb die Pausenhalle für Proben besetzt und vielfach schallten Sprech- oder Gesangsproben aus den Klassenräumen.

Nun war es endlich soweit!


Den Anfang machte unsere Gitarren-AG unter der Leitung von Ragnar Kaesche. Mit voller Konzentration und gutem timing spielten unsere Gitarrenkinder aus unseren 3. und 4. Klassen und beeindruckten mit ihrem schönen Spiel alle kleinen und großen Zuhörerinnen und Zuhörer.



Jetzt hatten unsere Jüngsten ihren ersten Auftritt. Man merkte, wie gut sie mit ihrer Lehrerin den Auf- und Abgang auf die Vorführfläche geübt und sich begeistert auf das gemeinsame Gedichtssprechen und Singen eingelassen hatten. Mit großem Applaus wurden sie wieder auf ihre Plätze verabschiedet.



Schon lange machen unsere Klassen 2a und 2c der HLS miteinander Musik. Heute konnten sie wieder einmal zeigen, was sie unter der Leitung von Herrn Zeisig gelernt hatten. Gar nicht so einfach, an verabredeter Stelle im  Lied 'Die Tiere im Stall' den Einsatz zu finden und die Xylophonstäbe zu treffen!



Mit erstaunlich lauter, sicherer Stimme und deutlicher Aussprache ihrer Verse überraschten die Kinder aus der Klasse 2b mit dem Gedicht von der 'Weihnachtsmaus' - einem merkwürdigen Tier, das offensichtlich nur zu Weihnachten aus seinem Loch herauskommt und verantwortlich für das Verschwinden etlicher Leckereien zu sein scheint. 



Einen Solo-Auftritt hatte Josie aus unserer Klasse 4 mit dem langen Gedicht 'Knecht Ruprecht'. Mit fester Stimme, starkem Ausdruck und gelassenem, aber hochkonzentrierten Auftreten brachte sie ganz allein vor großem Publikum dieses lange Gedicht von Theodor Storm zu Gehör.



Gebannt lauschten jetzt alle, als die Kinder unserer Plattdeutsch-AG unter der Leitung von Christa Martens kleine Szenen rund um Weihnachten spielten. Auch Kinder und Erwachsene, die des Plattdeutschen nicht so mächtig sind, konnten das meiste gut verstehen und applaudierten lange, denn die Kinder dieser AG hatten  richtig gut gespielt und gesprochen.



Weil die Kinder der Klasse 3a vor lauter Aufregung vor Weihnachten schon ganz zappelig sind, hatten sie ihr Bewegungsbedürfnis in eine Vorführung mit bodypercussion umgewandelt. Zu den Strophen von 'Bald nun ist Weihnachtszeit' klatschten sie allein oder mit Partnern oder sogar zu viert und ließen dabei ihre roten Mützen im Takt auf und ab wippen.



Die Kinder aus der Klasse 3b hatten im Religionsunterricht über die Bedeutung des Adventslichtes gesprochen und trugen uns das Gedicht 'Die vier Adventskerzen' vor. Passend dazu sangen sie das Lied 'Wir zünden die erste Kerze an'. Auch sie konnten sich über einen begeisterten Applaus freuen.



Mit ihrem Krippenspiel konnten die Kinder aus unserer 4. Klasse am Ende unseres Treffen noch einmal die volle Aufmerksamkeit aller Zuschauerinnen und Zuschauer auf sich ziehen. Unsere Großen spielten die Weihnachtsgeschichte - die Geschichte von Maria und Josef, die nach Bethlehem kamen, wo niemand diesen Fremden Einlass gewähren wollte. So landeten sie schließlich in einem Stall und legten ihr Neugeborenes in eine Krippe. Die Hirten der auf den umliegenden Feldern grasenden Schafe kamen staunend herbei und auch die drei Weisen aus dem Morgenland fanden den Weg hierher und beschenkten das Kind.

Wir wünschen allen Familien unserer Schule und allen, die unsere Arbeit mit und für unsere Kinder unterstützt und begleitet haben, richtig schöne Weihnachtsfeiertage und ein gutes neues Jahr!

⇑ Zum Seitenanfang

Grundschule Meckelsen
Schulstr.11
27419 Klein Meckelsen
Tel. 04282/63491-0
Fax: 04282/63491-29
sekretariat@gs-meckelsen.de

cms-version 2020.03.25.3 - website by www.jobimedia.de 

×
PLAY